Jetzt den Immobilienwert mit günstigeren Solaranlagen erhöhen

Eberhard Krötz, Immobilien-Gutachter und Geschäftsführer von SKD Immobilien aus Eberbach: „Photovoltaikanlagen helfen nicht nur Energiekosten einzusparen, sie können auch den Wert einer Immobilie erhöhen. Für alle, die mit dem Gedanken einer Installation gespielt haben, gibt es jetzt gute Neuigkeiten: Für Privathaushalte sind PV-Anlagen seit Beginn des Jahres günstiger und rentabler geworden. Allerdings sollte vor der Anschaffung einiges beachtet werden.“

Jede Immobilie ist besonders.

Finden Sie heraus, wie viel Ihre Immobilie wert ist.
Wir bewerten Immobilien - professionell und zeitnah.
Melden Sie sich!

Jetzt den Immobilienwert mit günstigeren Solaranlagen erhöhen 1

Die Nutzung von Solarenergie wird in Deutschland von staatlicher Seite gefördert. Doch zwei neue Änderungen scheinen etwas untergegangen zu sein: Seit Beginn des Jahres entfällt erstens die Mehrwertsteuer beim Kauf von PV-Anlagen und zweitens die Einkommenssteuer auf Einkünfte aus deren Betrieb. Die Gesetzesänderung gilt für PV-Anlagen bis 30 Kilowatt Leistung.

Wert der Immobilie erhöhen

Erhöht eine PV-Anlage wirklich den Wert einer Immobilie? In der Regel ja. Entscheidend ist die Wirtschaftlichkeit der Anlage. Sie sollte sich amortisiert haben und über eine gute Energieleistung verfügen, also effizient Strom produzieren. Darüber hinaus spielen unter anderem Anschaffungskosten, Anlagengröße, Höhe der Einspeisevergütung sowie Zustand und Restlebensdauer der Anlage eine Rolle.

Dabei kann die Wertsteigerung der Immobilie die Anschaffungskosten der PV-Anlage sogar übersteigen. Denn es wird nicht nur der Zeitwert der Anlage berücksichtigt, sondern auch die voraussichtlichen Einnahmen der EEG-Vergütung sowie die Stromkostenersparnis in die Berechnung mit einbezogen. Wie sich die PV-Anlage auf den Wert Ihrer Immobilie konkret auswirkt, sagt Ihnen ein erfahrener Immobilienprofi.

Vorteil bei Kaufinteressenten

Die Preise für Immobilien sind mancherorts nach wie vor hoch. Durch die gestiegenen Finanzierungskosten suchen Kaufinteressenten öfter Möglichkeiten einer Preisreduktion. Wie sich am Markt gezeigt hat, sind hier häufig Immobilien mit einer geringen Energiebilanz betroffen.

Eine Immobilie auf aktuellem Energiestandard mit einer rentablen PV-Anlage hat deutlich bessere Chancen, einen guten Preis am Markt zu erzielen. Ein lokaler Qualitätsmakler hilft Ihnen, einen marktgerechten Preis Ihrer Immobilie zu ermitteln. Er unterstützt Sie zudem bei Preisverhandlungen mit Kaufinteressenten.

Schnell, aber gründlich sein

Rechnerisch sind PV-Anlagen jetzt rund 16 Prozent günstiger. Ob das jedoch an die Kunden weitergereicht wird oder ob Produzenten und Händler die Preise anpassen werden, ist noch offen. Es kann sich also lohnen, jetzt schnell zu sein. Allerdings ist es ratsam, trotzdem gewissenhaft vorzugehen und genau durchzurechnen. Lassen Sie sich von einem Energie- sowie von einem Immobilienexperten beraten.

Möchten Sie wissen, wie sich eine Photovoltaikanlage auf den Wert Ihrer Immobilie auswirkt?  Kontaktieren Sie uns! Wir beraten und unterstützen Sie gern: 06271-78000

Übrigens: Wir haben interessante Tools für Sie:

 

 

 

 

Hinweise

In diesem Text wird aus Gründen der besseren Lesbarkeit das generische Maskulinum verwendet. Weibliche und anderweitige Geschlechteridentitäten werden dabei ausdrücklich mitgemeint, soweit es für die Aussage erforderlich ist.

 

Rechtlicher Hinweis: Dieser Beitrag stellt keine Steuer- oder Rechtsberatung im Einzelfall dar. Bitte lassen Sie die Sachverhalte in Ihrem konkreten Einzelfall von einem Rechtsanwalt und/oder Steuerberater klären.

 

Foto: © manfredxy/Depositphotos.com

Bewerten Sie jetzt Ihre Immobilie!

Kostenfrei | Unverbindlich

Wie lang überlebt das Coronavirus an Türgriffen?

Eberhard Krötz, Geschäftsführer von SKD Immobilien GmbH aus Eberbach: „Smartphones, Türklinken und Haltegriffe in Bus und Bahn. Der Alltag ist kaum zu bewältigen, ohne Dinge anzufassen. Doch auch hier besteht  die Gefahr, sich anzustecken. Deshalb […]

Weiterlesen

Käufer in Sicht: Warum Sie den anderen Interessenten lieber nicht absagen sollten

Private Immobilienverkäufer tendieren häufig zu einem Fehler: Sie sind zu optimistisch. Das beginnt dabei, dass Sie den Aufwand eines Verkaufs unterschätzen und endet nicht selten darin, dass Sie sich zu schnell auf einen Käufer festlegen. […]

Weiterlesen

Grundstück geerbt? Das müssen Sie 2022 beachten

Eberhard Krötz, Geschäftsführer von SKD Immobilien aus Eberbach: „Jährlich werden in Deutschland große Vermögen vererbt. Oft gehört auch eine Immobilie wie ein Grundstück dazu. Wie bei einem Haus stellt sich auch bei einem unbebauten Grundstück die Frage: „Was soll damit geschehen?“ Zusätzlich kommt seit diesem Jahr noch eine weitere Herausforderung dazu.“
Im vergangenen Jahr wurde die Grundsteuer reformiert. Bis Ende 2024 müssen etwa…

Weiterlesen

UNSER TEAM

mit Leidenschaft dabei

Beate Albert

Senior-Partnerin I Immobilienberatung

+49 (0) 6271 / 78 000 Beate.Albert@skd-immobilien.de

Eberhard Krötz

Geschäftsführer I Zertifizierter Wertermittler von Immobilien (Dipl. E.I.A.)

+49 (0) 6271 / 78 000 eberhard.kroetz@skd-immobilien.de

Laura Milch

Geprüfte Immobilienmaklerin (EIA) Immobilienmaklerin (IHK)

+49 (0) 6271 / 78000 Laura.Milch@skd-immobilien.de

Tatjana Riedinger

Assistentin der Geschäftsleitung

+49 (0) 6271 / 78 000 Tatjana.Riedinger@skd-immobilien.de

Sandra Prommer

Empfang I Backoffice

+49 (0) 6271 / 78 000 sandra.prommer@skd-immobilien.de

Jeanine Schönig

Immobilienberaterin

+49 (0) 6271 / 78 000 Jeanine.Schoenig@skd-immobilien.de

Barbara Sigmund

Empfang I Backoffice

+49 (0) 6271 / 78 000 Barbara.Sigmund@skd-immobilien.de

Jürgen Dietz

Immobilienberater I Selbstständiger Mitarbeiter

+49 (0) 6271 / 78 000 Juergen.Dietz@skd-immobilien.de